Kurzbio

Wie klingt wohl eine Symbiose aus Kraftklub und Tocotronic? Here we go: Ottomotor aus Bern stöpseln die Gitarren ein und zelebrieren mit puristischen Worten «Der Mann mit der Gitarre». 

Die Wahl der deutschen Sprache ist kein Zufall. Die Geschichte von Hansje Diesler, Matze Pulveraaf, Daniel Kurbelwelle und Michael Sturm beginnt nämlich im Jahr 2010 in Hamburg. An einem stürmischen Samstag sind sie sich dort in einer Kneipe erstmals begegnet – als Schiffsmechaniker.

Ihre gemeinsame Faszination: Musik. Und Technik, der Ottomotor etwa, der Urtyp des Verbrennungsmotors. Seit dem Umzug des Quartetts nach Bern vor acht Jahren ist er nun Bandname. In ihrer neuen Wahlheimat an der Aare verdingen sie sich nicht nur in der Rheinschifffahrt, sondern haben auch in der hiesigen Musikszene Fuss gefasst.

Nach Kooperationen unter anderem mit den legendären Chica Torpedo Horns schlagen Ottomotor, die sich nach eigenen Angaben für Punk und Gleichgesinnung einsetzen, ein neues Kapitel ihrer Bandgeschichte auf: «Der Mann mit der Gitarre» ist eine Statement.

Anhören

Ansehen